Rheinstettener Triathlon

Sanitätsdienst Rheinstetten Triathlon 2012
 
Wie bereits im Vorjahr unterstütze die Schnelleinsatzgruppe Süd die DRK-Bereitschaft Forchheim bei der sanitätsdienstlichen Absicherung des "Rheinstetten Triathlon" am 1. Juli 2012.

Die Sportveranstaltung an der sowohl Einzelstarter aber auch Staffeln teilnehmen können, gliedert sich in 400 Meter Schwimmen durch offenes Gewässer (Epplesee), 17 Kilometer Radfahren (3 Runden zwischen Epplesee und Neuer Messe) bis zur Wechselzone im Bereich des Forchheimer Hallenbades und einem abschließenden Lauf über 5 Kilometer bis zum Ziel auf dem Gelände der Sportfreunde Forchheim.

Bis auf das Schwimmen im Epplesee, für welches die DLRG verantwortlich zeichnet, wird die Veranstaltung vom DRK sanitätsdienstlich abgesichert. Insgesamt wurden hier 6 Streckenposten (mit 3 Krankentransportwagen, 2 PKW und einem Mannschaftstransportwagen) entlang der Rad- und Lauf-Strecke postiert. Im Zielbereich wurde zusätzlich eine Sanitätsstation mit Zelt eingerichtet. Die Einsatzleitung des Sanitätsdienstes wurde von der Führungsgruppe der SEG-Süd übernommen und war im DRK-Haus in Forchheim untergebracht. Von hier aus wurden die eingesetzten DRK-Kräfte über Funk koordiniert sowie der Kontakt zur Rettungsleitstelle gehalten.

Insgesamt musst die DRK-Einsatzkräfte vier mal tätig werden, hauptsächlich gab es Schürfwunden nach Stürzen vom Rad zu versorgen.


Im Einsatz waren:

24 DRK-Helfer aus den DRK-Bereitschaften Forchheim, Neuburgweier, Ettlingen und Völkersbach
3 KTW: 53/85-2, 53/26-1, 53/85-3
2 PKW: 53/41-2, 53/46-2
1 MTW: 53/45-8
1 Sanitätsstation mit Zelt im Zielbereich mit MTW 53/34
1 Einsatzleitung im DRK-Haus mit MTW 53/35 als Führungsfahrzeug 53/11

Bildernachlese:







Comments