Rosenmontagsumzug Neuburgweier 2014

Traditionell bildet der Rosenmontagsumzug in Rheinstetten-Neuburgweier der Abschluss der Sanitätsdienste bei den Fastnachtsveranstaltungen im Bereich Ettlingen. 18 Helfer aus den Bereitschaften Neuburgweier, Forchheim, Schöllbronn und Völkersbach sicherten am 3. März 2014 den Umzug sowie den anschließenden Festbetrieb sanitätsdienstlich ab. Hier gab es für die Rotkreuzler Einiges zu Tun. 16 Personen mussten im Laufe des Tages medizinisch versorgt werden, 13 davon in der im Foyer der Festhalle eingerichteten Sanitätsstation. Leider mussten auch sieben massiv alkoholisierte Jugendliche intensiver betreut werden. In vier Fällen musste der Rettungsdienst hinzugerufen werden. Eine Person wurde mit Atemnot in Begleitung des mit dem Rettungshubschraubers eingeflogenen Notarztes in eine Karlsruher Klinik eingeliefert, zwei Personen mit Rettungswagen aufgrund von Gesichtsverletzungen ebenfalls. Ein minderjähriges Mädchen musste mit einer Alkoholintoxikation in die Kinderklinik transportiert werden.