Dachstuhlbrand Caritas

Am Donnerstagmorgen, den 13.6., wurden gegen 07:00 Uhr die Bereitschaft Ettlingen, die Führungsgruppe der SEG-Süd, 2 Rettungswägen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Organisatorische Leiter Rettungsdienst zu einem Dachstuhlbrand in Ettlingen alarmiert.  
 
Auf Grund des Wochentages und der Tageszeit konnte ein Mitglied der Bereitschaft Ettlingen als SEG-Leiter ausrücken. Vor Ort ergab sich folgendes Einsatzszenario: In einer Tagespflegeeinrichtung der Caritas brannte ein Dachstuhl. Personen waren zu diesem Zeitpunkt keine mehr in dem betroffenen Gebäude. Da damit zu rechnen war, dass der Einsatz noch weitere Stunden dauert, wurde gegen 07:30 Alarm für die Bereitschaften Spessart und Schöllbronn gegeben. 
Daraufhin rückten 3 Kräfte der Bereitschaft Schöllbronn aus und noch Kräfte der Bereitschaft Ettlingen.
 
Für die eingesetzten Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Bereitschaften wurde freundlicherweise durch die Caritas Ettlingen Getränke bereitgestellt.
Da die Feuerwehr Ettlingen Verpflegung für ihr Kräfte benötigte, wurde durch die SEG-Süd zunächst Brezeln für alle Einsatzkräfte besorgt. Gegen 10:00 Uhr mussten die ersten ehrenamtlichen Kräfte der Bereitschaft Schöllbronn wieder abrücken. Daraufhin alarmierte der SEG-Leiter die Bereitschaft Malsch. Diese organisierte mit ihrer Gruppe "Soziale Dienste" Fleischkäse und Brötchen zum Mittagessen für alle Kräfte. Da keine weiteren Einsatzkräfte auf Grund der Tages- und Wochenzeit von Malsch die Einsatzstelle sanitätsdienstlich absichern konnten, wurde um 10:17 Uhr Alarm für alle Bereitschaften der SEG-Süd gegeben. Daraufhin fuhren sowohl die Bereitschaft Neuburgweier als auch 2 weitere Kräfte - davon ein Notarzt - der Bereitschaft Ettlingen die Einsatzstelle an.
 
Nachdem der Großteil der Löscharbeiten beendet war, verließ der Rettungsdienst den Einsatzort und übergab den Einsatz an den SEG-Leiter.
 
Gegen 14.00 Uhr waren der Einsatz beendet und sämtliche Einsatzkräfte der SEG-Süd konnten die Einsatzstelle verlassen.


Statistik:

Verletzte:

1 Kleinversorgung eines Feuerwehrmannes, die der Rettungsdienst übernahm.

Im Einsatz waren:

vom Rettungsdienst Karlsruhe:

- die RTW's 3/83-3 und 8/83-5 (DRK Karlsruhe + ASB Karlsruhe)
 
- NEF 3/82-2 (DRK Karlsruhe)

- Orgl-Rettungsdienst RK KA 6 (DRK Karlsruhe)

 

von der SEG-Süd:

- Führungsgruppe:
    
    SEG Leiter  53/400 (Ber. Ettlingen)
 
- Bereitschaft Schöllbronn:

    SEF 53/41-5

    3 Helfer

- Bereitschaft Neuburgweier:

    MTW 53/45-8

    5 Helfer

- Bereitschaft Ettlingen:

    KTW Typ B 53/26-1
    
    KTW 53/85-1

    SEF 53/41-1

    4 Helfer+Notarzt

- Bereitschaft Malsch:
 
    Gruppe Soziale Dienste mit dem MTW 53/45-7
 
    5 Helfer
 
Comments